Zeitarbeit bzw. Arbeitnehmerüberlassung

Ein häufig gebrauchter, eigentlich jedoch veralteter Ausdruck für die Arbeitnehmerüberlassung. Aufgrund des Begriffes wird oft angenommen, dass ein Beschäftigungsverhältnis nur „auf Zeit“ eingegangen wird. Ein Zeitarbeitsunternehmen wie die hkw bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jedoch unbefristete Arbeitsverträge. Jedoch sind die jeweiligen Einsätze bei den auftraggebenden Kunden zeitlich befristet. Diese Befristungen sind gesetzlich festgelegt und derzeit auf 18 Monate begrenzt. Die Bedingungen, unter denen die Mitarbeiter eines Personaldienstleisters wie der hkw ihre Arbeitsleistung bei einem entleihenden Unternehmen erbringen, sind im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz festgelegt. Dazu gehört, dass im Regelfall die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei der hkw einen Arbeitsvertrag mit allen üblichen Sozialleistungen und Versicherungen erhalten. Dazu beinhaltet z.B. die Renten-, Arbeitslosen, Kranken- und Unfallversicherung wie bei anderen Arbeitgebern auch. Wenn ein Arbeitnehmer aus der Zeitarbeit seine Tätigkeit bei dem entleihenden Unternehmen antritt, werden die näheren Bedingungen in einem Arbeitnehmerüberlassungsvertrag festgelegt. Darin wird unter anderem die genaue Beschreibung des Arbeitsplatzes und der auszuführenden Tätigkeiten wie auch der Name des jeweiligen Arbeitnehmers eingetragen. Die Zeitarbeit hat sich mittlerweile als klar geregelte Form der Arbeit und als eigene Branche im Wirtschaftsgeschehen Deutschlands etabliert. Die Zeitarbeit ermöglicht den entleihenden Unternehmen wie auch den Zeitarbeitnehmern eine größere Flexibilität und gilt mittlerweile als systemrelevant.

Kontakt

Standort München (Zentrale)

hkw GmbH
Elisenstraße 3
80335 München

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: 0800 – 24 23 500
Telefax: +49 89 24 23 50 60
E-Mail: info@hkw.jobs
Internet: www.hkw.jobs

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job