Gesetzliche Änderungen zum 1.4.2017

Das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz wird angepasst, um die Gleichstellung zwischen den verschiedenen Arten von Arbeitnehmern voranzutreiben. In dieser und einer weiteren Folge unserer „News“ wollen wir Sie über die neuen gesetzlichen Regelungen informieren.

Viele der neuen Regelungen gehören bei der hkw allerdings bereits zum Standardvorgehen. So ist es zukünftig zwingend vorgeschrieben, dass im Arbeitsvertrag nicht nur der Vertragstyp „Arbeitnehmerüberlassung“ festgehalten ist, sondern auch der Name des Beschäftigten und die Überlassung als Leiharbeitnehmer vor Antritt eingetragen sind. Derjenige Vertragspartner, der den Arbeitnehmer überlässt, muss auch tatsächlich der eigentliche Arbeitgeber des Beschäftigten sein.

Diese Vorschriften sollen den sogenannten Kettenverleih und den beliebigen Austausch von Leiharbeitern verhindern. Wenn vorhanden, muss der Betriebsrat des Kunden über den Einsatz von Leiharbeitnehmern informiert werden, und keinesfalls dürfen Leiharbeitnehmer als Streikbrecher fungieren.

Soweit diese Regelungen die hkw betreffen, stellen sie keine Veränderung zum bisherigen Vorgehen dar.

Kontakt

Standort München (Zentrale)

hkw GmbH
Elisenstraße 3
80335 München

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: 0800 – 24 23 500
Telefax: +49 89 24 23 50 60
E-Mail: info@hkw.jobs
Internet: www.hkw.jobs

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job