Arbeiten bei einem Personaldienstleister

Wie stellt sich die Arbeit bei einem Personaldienstleister wie der hkw personalkonzepte aus der Sicht von Mitarbeitern dar? Wie beurteilen Arbeitgeber die Arbeit der auf diese Weise Beschäftigten? Was schließlich sagt die vielleicht wichtigste Berufsgruppe für Jobsuchende über die Zeitarbeit? Die Personaler, die in den meisten größeren Firmen über die Neueinstellungen entscheiden, haben sich in den vergangenen Jahren ein klares Bild von der Zeitarbeit als Rekrutierungsinstrument machen können.

  • Zeitarbeit im Licht neuer Studien
  • Gute Betreuung und Wertschätzung unserer Mitarbeiter
  • Personaldienstleister bringen Menschen in Lohn und Brot
  • Bewerben Sie sich bei der hkw

 

Zeitarbeit im Licht neuer Studien

Eine jüngst veröffentlichte Studie über die Ansichten der Personalverantwortlichen und Mitarbeiter der Personalabteilungen in vielen deutschen Firmen brachte interessante Erkenntnisse über ihre Einschätzung der Zeitarbeit. Befragt wurden über 1000 Personen in den verschiedensten Unternehmen. Als weniger oder überhaupt nicht wichtig beurteilten nur etwa 19% der Personaler die Zeitarbeit als Rekrutierungsinstrument. Die überwältigende Mehrheit von 80% war dagegen der Auffassung, dass die Zeitarbeit wichtig oder sogar sehr wichtig für ihre Arbeit bei der Personalbeschaffung sei. Diejenigen unter den Befragten, die aktiv mit Personaldienstleistern zusammenarbeiten, fanden zum größten Teil lobende Worte für deren Mitarbeiter. Sie seien überdurchschnittlich motiviert und zeigten Engagement. Darüber hinaus gibt es ein weiteres wichtiges Plus für Beschäftigte der Personaldienstleister. Sie bringen meist eine größere Berufserfahrung in die Arbeit mit und finden sich vor allem schnell in der neuen Tätigkeit zurecht. Die wechselnden Einsätze fördern die Flexibilität und Umstellungsbereitschaft. Diese Ansicht vertraten weit mehr als die Hälfte der Befragten. Generell bewerten die Personaler heute einen lückenlosen Lebenslauf von Vorteil. Das gilt auch, wenn darin Phasen der Arbeit bei einem Personaldienstleister auftauchen. Dagegen werden Lücken in der Beschäftigungszeit oder längere Zeiten der Arbeitslosigkeit immer noch nachteilig beurteilt.

Gute Betreuung und Wertschätzung unserer Mitarbeiter

Die Situation der Beschäftigten in der Zeitarbeit hat sich in vielerlei Hinsicht gebessert. Das hängt einmal mit den gestiegenen Löhnen zusammen, schließlich bewerten in einer weiteren Umfrage 54% der Arbeitnehmer eine angemessene Bezahlung als wichtigstes Kriterium fairer Arbeit. Für 33% zählen dazu auch geregelte Arbeitszeiten und für 27,5% der Befragten gehört auch ein wertschätzender Umgang dazu. Hier haben die rund 10.000 Unternehmen der Personaldienstleistung nachgezogen. Was für die hkw personalkonzepte schon seit jeher zu den wichtigsten Grundsätzen in der Arbeit mit unseren Angestellten zählt, ist seit einiger Zeit für den größten Teil aller Personaldienstleister sozusagen Pflicht geworden. Sie haben sich auf eine grundlegende Ethik im Umgang mit den Arbeitnehmern verständigt. Wenn die dazugehörigen Fairness-Regeln nicht eingehalten werden, kann jeder Mitarbeiter vor eine unabhängige Schiedskommission ziehen. Auch der Gesetzgeber und der Gewerkschaftsbund sind seit Jahren bestrebt, die Grundlage für die Beschäftigung in der Personaldienstleistung zu verbessern. Dazu gehört ein Mindestentgelt weit über dem gesetzlichen Mindestlohn ebenso wie die stufenweise Anhebung der Bezüge. Heute erzielt ein Arbeitnehmer eines Personaldienstleister im Schnitt nach neun Monaten der Beschäftigung beim gleichen Auftraggeber das gleiche Einkommen wie der dort mit den gleichen Aufgaben beschäftigte Kollege. Doch längst nicht alle Bemühungen des Gesetzgebers haben sich vorteilhaft ausgewirkt. Die Begrenzung der Beschäftigungsdauer beim gleichen Auftraggeber auf 18 Monate, die sogenannte Höchstüberlassungsdauer, hatte eigentlich zum Ziel, die Auftraggeber zu mehr Festanstellungen von Mitarbeitern zu bewegen. Doch wie eine Umfrage unter Mitarbeitern von Personaldienstleistern von Anfang 2018 zeigt, hat diese Regelung eher zu Verunsicherung geführt. Viele gut verdienende Zeitarbeitnehmer mussten ihre Tätigkeit beenden und unter finanzieller Verschlechterung bei anderen Firmen neu anfangen.

Personaldienstleister bringen Menschen in Lohn und Brot

Natürlich bemerken auch die Personaldienstleister den Fachkräftemangel und die gute Beschäftigungslage in vielen Branchen in Deutschland. So ist nach vielen Jahren des Anstiegs der Beschäftigtenzahlen in diesem und im letzten Jahr erstmals ein leichter Rückgang festzustellen. Dieser ist jedoch minimal und entspricht in seiner Höhe längst nicht dem Rückgang der Arbeitslosenzahl. Die Gründe für das weiterhin hohe Niveau liegen auch in der Neubewertung, die die Arbeit bei einem Personaldienstleister in den letzten Jahren bei vielen Arbeitnehmern erfahren. So decken sich die Aussagen des Bundesvorsitzenden des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) durchaus mit den Erfahrungen, die wir bei der hkw personalkonzepte in den letzten Jahren machen konnten. Er führt aus, dass die Zeitarbeit nicht für jeden Arbeitnehmer geeignet sei. Aber für diejenigen, die flexibel seien und Abwechslungen mögen, sei sie “eine prima Option”. Von einfachen Hilfskräften über kaufmännische Mitarbeiter, ausgewiesenen Experten bis hin zu Ingenieuren und auch Ärzten sei der Bedarf an Zeitarbeitskräften riesengroß. Dabei gäbe es für die Arbeitnehmer viele Gründe in die Zeitarbeit einzusteigen. Gerade diejenigen, die frisch aus der Ausbildung kämen, würden die Zeitarbeit nutzen, um verschiedene Unternehmen kennenzulernen und sich das beste auszusuchen. Für andere stelle die Zeitarbeit immer noch eine gute Möglichkeit dar, um überhaupt einen Arbeitsplatz zu finden, weil sie zum Beispiel nicht geeignet für den Stress von Bewerbungsgesprächen seien. Fest steht jedoch, dass die Arbeit der Personaldienstleister sich geradezu segensreich für geflüchtete Menschen auswirkt. So arbeiten derzeit etwa 30% derjenigen, die eine Arbeitsgenehmigung haben, in Jobs bei einem Personaldienstleister. Das stellt ein ideales Sprungbrett dar, weil diese motivierten und häufig auch gut ausgebildeten Arbeitskräfte sich auf diese Weise gut präsentieren können und so die Hemmungen der Personaler überwinden können. Personaldienstleister sind offener bei der Einstellung ihrer Mitarbeiter.

 

Viele Vorteile in der Zeitarbeit

In einigen Branchen lässt sich in der letzten Zeit sogar eine starke Bewegung von ehemals klassisch beschäftigten Mitarbeitern in die Zeitarbeit feststellen. Dazu gehören insbesondere viele Pflegeberufe. Die prekäre Situation in den Krankenhäusern, Altenheimen und vielen Pflegediensten spitzt sich immer noch zu. Viele Mitarbeiter dort leiden am Burn Out, der sich aus vielen Überstunden, Sonderschichten und Wochenenddiensten ergibt. In Folge wechseln viele der Beschäftigten in die Teilzeit. Andere jedoch wechseln zu einem Personaldienstleister, von denen sich manche sogar inzwischen auf die Beschäftigung von Pflegepersonal spezialisiert haben. Die Krankenschwestern in der Zeitarbeit sind mit ihrer Art der Beschäftigung zufrieden. Die Zeiten seien leichter einzuteilen und die anderen Beschäftigten in den Krankenhäusern würden sie als Unterstützung bei der täglichen Arbeit begrüßen. Dennoch sind die Mitarbeiter aus der Pflege bei den Personaldienstleistern immer noch unterrepräsentiert. Während in der gesamten Wirtschaft der Anteil der Zeitarbeitnehmer bei 3,3% liegt, sind es in der Pflege gerade mal 1,3% der Stellen, die über Personaldienstleister besetzt werden. Ganz anders im Transportwesen oder im produzierenden Bereich. Hier sind es mehr als 6,5% der Beschäftigten.

Bewerben Sie sich bei der hkw

Wenn Sie sich für eine Beschäftigung bei einem Personaldienstleister interessieren, können Sie sich gern an die hkw wenden. Gerne informieren wir Sie in einem Gespräch über all Ihre Möglichkeiten. Gerade, wenn Sie sich für eine Stelle im gewerblich-technischen oder kaufmännischen Bereich interessieren, haben wir viele Möglichkeiten für Sie, in München erfolgreich tätig zu werden. Die hkw personalkonzepte bezahlt Sie gut, bei uns erhalten Sie übertarifliche Zuschüsse. Sie können sich jederzeit auf eine unserer Jobangebote bewerben, die wir auf dieser Website für Sie bereithalten. Die Bewerbung erfolgt online und ist denkbar einfach durchzuführen. Wenn Sie keine passende Stelle gefunden haben, finden wir ja vielleicht eine für Sie. Mit einer sogenannten Initiativbewerbung stellen Sie sich und Ihre Fähigkeiten und Interessen bei uns vor, und wir prüfen unser Netzwerk nach einer geeigneten Beschäftigung für Sie. Anschließend werden Sie zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen, und wir lernen uns näher kennen. Dann erfahren Sie alles über Ihre neue Tätigkeit und das genaue Einkommen. Bei der hkw erhalten Sie viele soziale Leistungen und genießen weitere Vorteile wie eine durchgängige Betreuung. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

 

 

Kontakt

Standort München (Zentrale)

hkw GmbH
Elisenstraße 3
80335 München

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: 0800 – 24 23 500
Telefax: +49 89 24 23 50 60
E-Mail: info@hkw.jobs
Internet: www.hkw.jobs

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job